Projekt „Haare“

Seit langem ärgere ich mich mit meiner Naturkrause rum. Dieser Neid auf Locken, ich kann ihn nicht nachvollziehen… Mit glattem Haar kann man doch viel mehr anfangen, zum Beispiel Locken machen, wenn man welche will…

Okay, ich kann mein Haar auch glätten, aber dann darf es:

a) nicht regnen
b) nicht neblig sein
c) nicht warm sein
d) nicht schwül sein
e) ich darf nicht schwitzen
f) ich darf nicht schlafen

…und so könnte ich die Liste ewig fortsetzen!

Pflegeprodukte für Locken gibt es unendlich viele und ich hab den Großteil davon auch probiert. Entweder sehe ich nach dem Benutzen aus als hätte ich fettiges Haar, oder wie ein aufgeplatztes Sofakissen und wenn die Haare mal gut aussehen, dann ist es mit der Pracht nach einmal schlafen auch wieder Geschichte…
Verwendet habe ich seit 3 – 4 Jahren nur noch silikonfreie Bioprodukte, aber besser haben die auch nix gemacht. Vor einiger Zeit bin ich dann auf die Curly-Girl-Methode umgestiegen, aber wie ich finde auch nicht zufriedenstellend…

Pünktlich als meine zuletzt gekaufte Spülung leer war, lass ich von dem Trend „No Poo“. Als ich meiner Schwester davon erzählte fragte sie: „No-poo“ keine Scheiße mehr in die Haare?“ Ja so kann man das auch sagen, aber eigentlich heißt es kein Shampoo mehr zu benutzen, sondern natürliche Produkte zu nutzen.

Ich natürlich angefixt, gleich los und Apfelessig bei Rossmann geholt, Natron hab ich schon länger im Haus und los ging es. Das war am Donnerstag, den 3. September 2015.

2 große Behältnisse gesucht, 2 EL Natron in 500ml warmen Wasser aufgelöst, 2 EL Apfelessig in 500ml Wasser gegeben und ab zur Wanne.

Haare mit warmen Wasser benetzt und dann die Natronmischung langsam übers Haar gegeben und damit gewaschen, kurz einziehen lassen und dann ausgespült. Natürlich gab keine Schaumbildung, aber das Haar quitschte, also sauber!

Dann die Apfelessigmischung schluckweise über den Kopf gegeben und gut einmassiert und ausgespült. Der Geruch ist gruselig, wie man das trinken kann, örgs… Nach dem Auswaschen war allerdings nix mehr zu riechen. Der erste wichtige Schritt in meine No Poo – Phase war getan… Haare lufttrocknen lassen und meine Locken waren seit langem mal wieder richtig schön, die Haare nicht so fluffig weich, sondern fest und glänzend. Ich war schon mal begeistert. Am nächsten Morgen, wollte ich mein aufgeplatztes Sofakissen im Spiegel anschauen, aber da war keins… Ich bin seit langem mal wieder mit Locken erwacht!

05. September 2015 Samstag, Locken sind weg, aber meine Haare fühlen sich gut an. Ich hab sie gekämmt und sie waren nicht verknotet, fühlen sich kräftig an und glänzen toll. Gerade habe ich noch nach einer neuen Haarbürste gesucht, die ich mir gleich bestelle, damit das Projekt weitergehen kann.

23.Oktober 2015 – 7 Wochen mit „no-poo“ und ich bin noch immer total begeistert, meine Locken sind total gut kämmbar und verfilzen nicht mehr, fetten leicht (is ja bei Locken meist nicht so) und sehen lange gut aus. Ich brauche meine Haare mittlerweile nur noch alle 2 Wochen mit Natron und Apfelessig waschen, zwischendurch reicht lauwarmes Wasser zum auffrischen. Ich musste mir die Haare allerdings 8 cm kürzen, da man deutlich sah wie kaputt sie doch waren und ich muss sagen, ich fange so langsam nach 36 Jahren an, meine Locken zu mögen…

Mittlerweile habe ich mir bei amazon einen Vorrat Natron, Apfelessig und ne tolle Naturhaarbürste gekauft. Apfelessig und Natron sind ja auch so vielseitig einsetzbar und dann kann ich gleich große und günstigere Mengen bestellen.

15. Januar 2016 immer noch Anhänger von no-poo und sehr glücklich damit. Meine Haare sind einfach toll, ich brauche sie wirklich nur noch selten waschen, sie fetten kaum, glänzen und die Locken werden größer. Ich hab nun auch schon diverse andere natürliche Pflege versucht, wie zum Beispiel eine Spülung/Haarkur aus Kartoffelschalen und ein Haargel aus Leinsamen… Toll, ich bin begeistert!!!

27. März 2016 jetzt bin ich schon seit 6 Monaten bei no-poo und was soll ich sagen? Ich will nix anderes mehr. Ich muss echt überlegen, wann ich meine Haare zum letzten Mal gewaschen habe, da es nicht mehr auffällt, außer das die Locken weg sind. Vor zwei Wochen hab ich mal einen Tropfen Arganöl ins Haar gegeben, da haben sie sehr schnell gefettet und ich musste schon nach 1,5 Wochen waschen, ansonsten merkt man auch nach 3 Wochen nix… Ich bin auf den Sommer gespannt! Meine Haare habe ich jetzt seit Juli letzten Jahres nicht mehr gefärbt und bald hab ich es geschafft, vielleicht probieren ich dann mal eine pflanzliche Haarfarbe aus dem Reformhaus, den glücklich macht mich mein aschtonnendorfköterirgendwasblondgrau nicht …

Morgens nur mit lauwarmen Wasser die Locken erfrischt und perfekt ist der Look...
Morgens nur mit lauwarmen Wasser die Locken erfrischt und perfekt ist der Look…
Advertisements