Vollkorntoast

…wollte ich seit langem Mal backen. Heute Abend gibt es einen Tomateneintopf (Rezept folgt) und ich dachte das da ein Toastbrot bestimmt gut passt. Ansonsten hätte ich die alnatura Toasties genommen, super lecker und wahnsinnig günstig für Bio und echt Vollkorn und für mich eine gute Alternative, wenn das selbstgebackene Brot mal aus ist. Gerade schnuppert es noch gut aus der Küche, das Toast ist fast fertig und ich sollte mal beginnen das Rezept niederzuschreiben…

  • 400 g Vollkornmehl
  • 10 g Hefe
  • 8 g Salz
  • 3 EL Sonnenblumenkerne
  • 300 ml Milch
  • 100 g Butter

Die Hefe in einem „Schluck“ der warmen Milch auflösen und kurz ziehen lassen. In der Zwischenzeit die trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermengen und dann die lauwarme Milch, die weiche Butter und die Hefe hinzugeben und alles für ca. 10 Minuten gut verkneten. Ich bin froh das ich dafür meine Klara habe…

 

Vorname: Klara Nachname: Kenwood Major Titanium

Den Teig nach dem Kneten 1 Stunde in der abgedeckten Rührschüssel gehen lassen und dann in eine Kastenform geben und nochmal gehen lassen, eigentlich nur 15 Minuten, aber ich war in der Zwischenzeit beim Zahnarzt und der Teig ist nochmal richtig gut aufgegangen. Jetzt ist das Brot gerade bei 200 ° C Ober-/Unterhitze für ne Stunde mit einer Schale Wasser im Ofen.
Außen knusprig, innen total fluffig… Saugeil!!!

Toastbrot

Toastbrot Scheiben

Advertisements

2 Kommentare zu „Vollkorntoast

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s