Langsam wird es eng, denn…

… zum Schalk im Nacken ist vor 2,5 Wochen ein Mobi C von LDR  gezogen 😉

mobi-c

Ziemlich überraschend bekam ich an einem Montag Mitte Oktober wahnsinnige Nackenschmerzen. Vermutung des Hausarztes „Verspannung/Blockade“ also hübsch Wärme, Schmerztabletten (IBUPROFEN HEUM SCHM TAB400 50St Filmtabletten PZN:7728561) und Krankengymnastik verschrieben. Naja, war nicht so toll… Freitag wieder zum Doc, zusätzliche Schmerztabletten (Novaminsulfon) bekommen und nur noch von Schmerztablette zu Schmerztablette gelebt, leider sehr erfolglos… Dienstag Nacht konnte ich die Schmerzen nicht mehr ertragen und wir sind ins Krankenhaus gefahren, leider ohne einen genauen Befund, aber zumindest mit einem Verdacht auf Bandscheibenvorfall in der HWS und richtig guten Medikamenten (Tilidin und Katadolon). Damit ließ es sich dann einigermaßen aushalten und dann ging der Telefonmarathon nach Arztterminen beim Radiologen und Orthopäden in Kassel und Umgebung los. Na gut, dann erstmal ein CT, weil MRT zu lange dauert, CT aber angeblich komplett ohne Befund und Termin beim Orthopäden für Mitte Januar 2016! Okay, alle MRT in Kassel abtelefoniert und nur 7 Tage Wartezeit, Mails an Orthopäden mit Bettelei um einen baldigen Termin und durch Zufall wurde mir das Wirbelsäulen – Zentrum  in Baunatal empfohlen. Dr. Wojtas ist ein echter Spezialist auf dem Gebiet der Neurochirurgie und hat gerade bei mir um die Ecke ein Neuro-Zentrum im Marienkrankenhaus eröffnet. Ich habe wahnsinnig schnell einen Termin erhalten und konnte direkt nach dem MRT am Montag den 09.11. zu Dr. Wojtas in die Praxis kommen, Wartezeit angenehm, freundliches Personal, ein Arzt der sich ZEIT für MICH genommen hat und super erklärt/aufgeklärt hat und mir dann klar wurde das ich um eine OP nicht drumherum komme, da der Nerv doch zu stark abgedrückt wird (Taubheit und Kraftverlust im linken Arm/Hand) und dann ging alles gaaanz schnell. Mittwoch, 11.11.15  Aufnahme im Krankenhaus, Donnerstag 12.11.15 OP, Dienstag 17.11. 15 Entlassung… Zum Glück gibt es heute schon Implantate die eine echte Bandscheibe gut ersetzen können, sodass man nicht mehr unbedingt die Wirbelsäule versteifen muss…

Und nun darf ich mich 6 Wochen schonen und versuche über Federgriffhanteln / Fingerhanteln wieder zu Kräften zu kommen und mich an leckeren neuen Rezepten zu probieren.

Einen Bericht über „Krankenhausessen“ werde ich auch noch schreiben, denn das ist wirklich ein Thema für sich… Gesund war da nix!

Advertisements

Ein Kommentar zu „Langsam wird es eng, denn…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s